Gibt es einen Zusammenhang zwischen Osteoporose und Arthrose?

Beide Erkrankungen beruhen auf unterschiedlichen krankhaften Veränderungen, wobei von der Arthrose insbesondere der Gelenkknorpel, von der Osteoporose der Knochen selbst betroffen ist. Bei der Arthrose kommt es zuerst zu einem Gelenkverschleiß und erst danach, durch den fortschreitenden Verschleiß bedingt, zu einer Veränderung des Knochens. Osteoporose kann mittelbar keine Arthrose auslösen, doch durch die Schonhaltung (zum Beispiel bei den Kniegelenken) und Haltungsschäden, die als Folge einer bestehenden Osteoporose-Erkrankung auftreten können, kann es auf lange Sicht zu einer ungünstigen Belastung der Gelenke und somit auch zu Arthrosen kommen. Hier kann Physiotherapie sehr wirkungsvoll dabei helfen, bestehende oder drohende Schäden zu mindern.